Bushub Ebikon

Bushub Ebikon vorher nachher

Bahnhof Ebikon heute und Bushub (Visualisierung)

Neuer Bushub wertet das Zentrum von Ebikon auf 

Der Masterplan Ebikon sieht eine Verbesserung der Vernetzung längs und quer zum (Ron-)Tal sowie die Stärkung des Dorfzentrums vor. Um das Dorfzentrum zu beleben, ist das Zusammenspiel von Gebäuden, Strassen und Freiräumen eine Grundvoraussetzung. Das Bahnhofsgebiet ist ein wesentlicher Baustein im Zentrum von Ebikon und muss entsprechend hohen Anforderungen an Nutzungen, Funktionalität, Angeboten und Identität genügen:

Am Bahnhof Ebikon auf der Achse Luzern–Zug soll ein leistungsfähiger Umsteigeknoten Bahn–Bus realisiert werden.
Folgende neue Buslinien ergänzen ab 2019 die S-Bahn:

  • Linie 1: Ebikon – Luzern – Kriens (mit Doppelgelenktrolleybus)
  • Linie 18: Ebikon – Kantonsspital Luzern – Littau

Erfahren Sie mehr zu den einzelnen Linien und dem neuen öV-Angebot vom Verkehrsverbund Luzern.

Meilensteine

  • Vorprojekt Bushub: Februar 2016 - Sommer 2016
  • Bauprojekt Bushub: Herbst 2016 bis Sommer 2017
  • Projektauflageverfahren: Sommer 2017 bis Anfang 2018
  • Finanzierungsentscheid Kantonsrat: Sommer 2017 bis Sommer 2018
  • Realisierung: Oktober 2018 bis November 2019
  • Inbetriebnahme im Dezember 2019 mit neuem Fahrplan

Kosten

Laut dem öV-Bericht 2014 bis 2017 sind für den Neubau des Bushub Ebikon 5.8 Mio. Franken vorgesehen. Diese Kosten trägt zum grössten Teil der Kanton Luzern. Ein Anteil übernimmt der Bund sowie die Gemeinde. Zusätzlich zu den Baukosten der Infrastruktur kommen noch rund vier Millionen für die Planung sowie für den Landerwerb hinzu. Somit belaufen sich die Gesamtkosten auf rund 10 Millionen Franken.

Weitere Informationen

Projekt Bushub Ebikon


Partner Gemeinde Ebikon

Verantwortlich
Gemeinde Ebikon